Identitätsorientierte Psychotherapie

Identitätsorientiert bedeutet, es geht um das eigene Selbst, um mein Ich, um mein Inneres. Darauf kann ich Einfluss nehmen, das kann ich lernen besser zu verstehen, zu stärken und zu entwickeln. Damit werde ich handlungsfähig und kann meine Gefühle, Lebensbedingungen und Beziehungen lebendiger, kraftvoller und liebevoller werden lassen.

Unsere Identität

Meine Identität beinhaltet alle meine Erfahrungen von Beginn an - wie diese mich prägen und beeinflussen und wie ich darauf reagiere und damit umgehe.

Unverarbeitete belastende Erfahrungen haben Auswirkungen auf mich. Häufig werden diese Erfahrungen gefühlsmäßig wiedererlebt, körperlich ausgedrückt, wiederholt, reinszeniert oder weitergegeben. Aber diese Erfahrungen können auch im Nachhinein verarbeitet und integriert werden, sodass ich daran wachsen und mehr und mehr zu meiner gesunden Identität finde.

Therapie

In der Therapie schauen Sie behutsam nach innen, um eigene Anteile (= Gefühle, Gedanken, Erlebnisse, Erfahrungen, Sichtweisen, Überzeugungen, Reaktionen ...) bewusster wahrzunehmen, zu vernetzten und zu integrieren und Ihr Ich zu stärken. Orientiert an Ihrem Anliegen kann die Arbeit beinhalten:

  • Ursachen aufdecken
  • Unverarbeitetes aufarbeiten
  • Beziehungen, systemische Beziehungsmuster und Verstrickungen klären
  • Kindliche Bindungsdefizite, kindliche (traumatische) Erfahrungen, kindliche Prägungen ...  aufarbeiten 
  • Körperempfindungen wahrnehmen, in den Körper hineinhorchen, hineinspüren
  • Selbstbild und Selbstgefühl verbessern
  • Eine liebevollere Verbindung mit sich selbst fühlen
  • Mehr Verständnis und Mitgefühl für sich selbst entwickeln
  • Sich selbst, Verhalten, Gedanken und Gefühle verstehen und schrittweise besser steuern
  • Bewusster wahrnehmen und fühlen
  • Eigene Bedürfnisse und den eigenen Willen spüren
  • Innere Klarheit erlangen
  • Erleichterung erleben
  • Ressourcen finden
  • Eigene Stärken leben
  • Aufgeben von Idenitfikation
  • In der gesunden Identität ankommen
  • Verbindung mit dem eigenen Ich stärken
... so dass sich im Idealfall seelische Wunden schließen.

Anliegen

In der Therapie arbeiten wir mit Ihrem Anliegen. Manchmal ist dieses auch unklar und es geht erst einmal darum Klarheit für sich selbst, seine Bedürfnisse und Wünsche zu bekommen. Persönliche Anliegen können aus dem privaten (Beziehungen, Familie ...), beruflichen, psychischen, emotionalen oder körperlichen Bereich kommen. Mögliche Anliegen finden Sie auch unter Behandlungsanliegen.

Identitätsorientierte Therapie bedeutet für mich

  • Innenschau
  • Selbstbegegnung
  • Inneres Wachstum und Raum für Entwicklung
  • Verstehen, Verständnis und Mitgefühl für sich selbst
  • Gesunde Ich- und Willensentfaltung

​​​​​Dabei stehe ich Ihnen mit Einfühlungsvermögen und Erfahrung zur Seite.

Therapeutische Methoden

Entlang Ihrer inneren Prozesse begleite ich Sie mit Arbeitsweisen aus folgenden therapeutischen Methoden:

  • Selbstbegegnung (IoPT)
  • Innere-Kind-Arbeit
  • Traumatherapie
  • Hypnosetherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Alternative Therapiemethoden