Praxis seit 2004
Fundiert ausgebildet

Feine Wahrnehmungsgabe
Achtsamkeit
Wertfreiheit



Ich lade Sie
ein zu:

Mut für neue Wege
Öffnen für Neues
Bereitschaft zum Erkennen
Raum für Entwicklung

Inneres Kind

Grundbedürfnisse des Kindes

Bindung des Kindes
Für ein Kind ist die enge Verbindung zu Mutter und später auch zum Vater überlebenswichtig. Es hat das Bedürfnis nach Nähe, Wärme, Schutz, Geborgenheit, Zuwendung und darauf, dass es im Gegenüber positive Reaktionen auslöst. Auch das Bedürfnis nach Wachstum und Autonomie sind Grundbedürfnisse des Kindes. Wenn das alles vollkommen gesund ablaufen würde, dann würden wir uns als Erwachsene gesund, kraftvoll und in Ordnung fühlen und Gefühle von Selbstvertrauen, Sicherheit und Liebe wären selbstverständlich für uns.

Alles im Leben hat eine Ursache

Das Kind lernt, sich in seiner Familie zurechtzufinden, sich anzupassen, und es reagiert auf das Verhalten und die Gefühle seiner Eltern. Wenn seine Grundbedürfnisse nicht erfüllt werden, muss es verschiedene Bedürfnisse unterdrücken und Überlebensmechanismen entwickeln. Als schöpferisches Wesen fühlt, reagiert und interagiert es. Aus seinen Grundgefühlen, die es in der Kindheit erlebt, entwickelt es Strategien, innere Bilder und Überzeugungen über  Beziehungen, die Welt und das Leben.

Wenn wesentliche Grundbedürfnisse nicht erfüllt werden

kann das zu traumatischen Erfahrungen für das Kind führen.

Traumatische Erfahrungen eines Kindes können entstehen durch:

Traumatische Erfahrungen des Kindes
  • Angst, Existenzängsten bis hin zu Todesängsten
  • Emotionaler Rückzug der Mutter, frühe Trennung von der Mutter, Einsamkeits- und Verlassenheitsgefühle
  • Geburtskomplikationen, Krankenhausaufenthalte, Operationen
  • Unberechenbarkeit der Bezugspersonen,  Drogenkonsum der Bezugspersonen
  • Ablehnung, Zurückweisung, Abwertung, Unterdrückung (u.a. der Autonomie des Kindes)
  • Grenzüberschreitungen, Übergriffe bis hin zu Gewalt und emotionalen / sexuellen Missbrauch
  • Nicht wahrgenommen werden, keine Resonanz bekommen (die Bezugspersonen antworten nicht, nicht adäquat oder negativ auf die Kommunikationsangebote des Kindes)
  • Fehlende Nähe, Sicherheit und Liebe, fehlendes Vertrauen  …

Viele dieser Mechanismen werden systemisch, von einer Generation zur nächsten, weitergegeben.

Trauma kann dazu führen, dass:

  • das Nervensystem sich nicht regulieren kann und somit die Selbstregulation gestört ist
  • die Selbstwahrnehmung (teilweise) negativ ist
  • Scham- und Schuldgefühle entstehen
  • Sich bestimmte (negative) Erwartungen manifestieren und diese später reinszeniert werden
  • ...

Innere Klärung als Erwachsener

In dieser Arbeit treten Sie behutsam, achtsam und in Ihrem Tempo mit einzelnen Kind-Anteilen in Verbindung. Dadurch können sie diese Anteile, und was diese erlebt und gefühlt haben, besser sehen, wahrnehmen, verstehen und mehr Mitgefühl für sie und damit auch für sich selbst entwickeln. Wir schauen gemeinsam Schritt für Schritt, was Sie und Ihre inneren Kinder brauchen, was hilfreich ist, was entspannt ...

Durch das Aufdecken von systemischen / symbiotischen Verstrickungen und eigenen Traumata und die Verarbeitung dieser, wird ein tiefer Prozess in Gang gesetzt. Dieser Prozess dient der inneren, gefühlsmäßigen Klärung und der Bewusstwerdung und dazu, mehr und mehr in die eigene, gesunde Autonomie zu gelangen. 
Eva Michetschlaeger Heilpraktikerin fuer Psychotherapie
Eva Michetschläger
Heilpraktikerin für Psychotherapie

0881 9279 1717